HECHT Technologie: Containment Fassentleerung CFE-L

Die Containment Fassentleerung CFE-L mit Lanze des Technologieführers HECHT Technologie GmbH bieten Ihnen zusammen mit der pneumatischen Saugförderung PCC die Lösung bis zu einem Containmentlevel von OEB5.


Maßgeschneidert auf ihre Prozesse und Anforderungen erlaubt die Anlage ein leichtes, ergonomisches und vor allem sicheres Austragen von Pulvern.

Die Anlage ist optional für verschiedenste Aufgabenstellungen anpassbar. So sind Ausführungen möglich nach GMP-Design, mit FDA-Konformität, mit CIP/WIP Fähigkeit, Inertisierung mit automatischer Druckregelung und ATEX Ausführung. Darüber hinaus kann eine Dosier-und Wägeeinheit integriert werden, die über eine Negativverwiegung eine Teil- oder Vollentleerung des Fasses ermöglicht.

Um das Fass an die CFE-L anzuschließen wird es mittels eines verstellbaren Anschlages korrekt zentriert.

Der äußere Liner wird nun mit der Doppel-ORing-Technik an dem Isolator angekoppelt. Anschließend wird das Fass durch die Hubvorrichtung zur zusätzlichen Sicherung gegen die Weichdichtung an der Unterseite des Isolators gepresst. Um mit dem Austragsvorgang beginnen zu können, wird über die Gloves der innere Liner geöffnet und mit Hilfe eines Gegenringes durch die Blähdichtung fixiert.

Die Containment - Fassentleerstation CFE - L ist eine innovative Möglichkeit Fässer staubfrei und kontaminationsarm zu entleeren.
Die Containment Fassentleerstation CFE- L ist eine innovative Möglichkeit , Fässer staubfrei und kontaminationsarm zu entleeren.

 

Während der Entleerung wird durch ein Vakuum zwischen dem äußeren Liner und der Fasswand erzeugt. Dadurch werden beide Liner fest an die Fasswand gezogen und die Sauglanze kann die Folie nicht ansaugen.

Die durchdachte Lanzenführung gleicht das Gewicht der Lanze aus und ermöglicht dem Bediener ein einfaches und ergonomisches Führen. Die große Frontscheibe und die leistungsstarke LED Lampe an der Oberseite des Isolators gewährleistet eine optimale Bedienung.

Durch ein intelligentes Druckregelungskonzept wird wahlweise ein konstanter Über- oder Unterdruck von rund 50 bis 150 Pascal, selbst bei einem sich während der Förderung ständig ändernden Volumenstrom sicher gestellt. Die Gloves sind zudem ohne Containmentbruch wechselbar und mit Hilfe einer verschraubten Abdeckung sicher am Isolator fixiert.

Ist der Austragsvorgang beendet, wird die Blähdichtung und der Gegenring wieder gelöst. Anschließend wird der somit freie innere Liner zurück in das Fass gesteckt. Um das Containment zu wahren erfolgt die Abtrennung des Liners mit dem Hecht Containment Verschlusssystem.

Die Filtersysteme sind auf Ihre Bedürfnisse anpassbar. So können Stern- oder Pushtroughfilter bis H14 und FDA-Zulassung eingesetzt werden.

Zur Reinigung der Anlage können in der Glovebox rotierende CIP-Düsen und ein manueller Sprühkopf angebracht werden.

Viele namhafte Kunden aus Pharma, Chemie und Food vertrauen bereits zu Ihrer vollsten Zufriedenheit auf die CFE-L der HECHT Technologie GmbH.

Jan und Günther Hecht 2015
Jan und Günther Hecht 2015

 

Weitere Informationen über HECHT Technologie

Google Search – Web

Google Search – Images

HECHT Technologie Videos auf bulk-online

HECHT Technologie auf dem Portal

attachment

3 thoughts on “HECHT Technologie: Containment Fassentleerung CFE-L”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *