Seitenabdichtungssysteme von Flexco stoppen Materialüberlauf am Übergabepunkt

Um im Kohlebergbau, in Stahlwerken oder in der Holzverarbeitung Materialverluste im Übergabebereich von Förderanlagen zu vermeiden, bietet Flexco verschiedene Seitenabdichtungssysteme an. Befestigungselemente kombiniert mit einer Seitenabdichtung isolieren das Schüttgut effektiv, ohne dabei die Banddecke des Gurts zu beschädigen. Damit können Betreiber auf einfache Weise die Staubentwicklung reduzieren und gleichzeitig den Materialdurchsatz erhöhen. Flexco liefert die Seitenabdichtungsklemmen für unterschiedlich starke Beanspruchungen. Sie lassen sich sehr leicht montieren.

Neu im Programm sind die Flex-Lok-Seitenabdichtungsklemmen, die Flexco individuell auslegt. Damit eignen sie sich für verschiedene Förderbandanlagen – selbst für große und schwere Übergabe-Anwendungen. Steht nur wenig Platz zur Verfügung, kann der Anwender die Flex-Lok Mini Klemmen einsetzen. Während bei der Standardversion die Dicke der Gummidichtleiste acht bis 25 Millimeter beträgt, variiert sie bei der Mini-Ausführung zwischen acht und 16 Millimetern. Flex-Lok lässt sich von einer Person einfach montieren, weil Klemmplatten die Haltestange der Gummidichtleiste positionieren. Die Seitenabdichtungsklemmen können sowohl schräg als auch senkrecht an der Anlagenkonstruktion angebracht werden.

Flexco liefert die Seitenabdichtungsklemmen vom Typ Flex-Lok für unterschiedlich starke Beanspruchungen. Sie lassen sich sich von einer Person einfach montieren.  (Bildnachweis: Flexco Europe GmbH)
Viel Durchsatz, wenig Staub

Das Flex-Seal-Seitenabdichtungssystem ist eine dynamische Eindämmungseinheit, die die Ladezone vollständig parallel zum Band abdichtet. Das System verschließt Lücken, an denen Material überläuft, und mindert so den Staubeintrag. Probleme wie Bandschäden und -schieflauf entstehen damit erst gar nicht. Die Dicke der Gummidichtleiste variiert bei dieser Lösung zwischen acht und19 Millimetern. Mit dem RMC1-Seitenabdichtungssystem bietet Flexco eine kostengünstige Lösung, die sich vor allem bei wenig Platz eignet.

Flexco bietet mit dem RMC1-Seitenabdichtungssystem eine kostengünstige und platzsparende Lösung.  (Bildnachweis: Flexco Europe GmbH)

Für eine einfache Installation sind bei allen drei Flexco-Lösungen die Klemmbolzen so gestaltet, dass sich der Klemmkeil um 360 Grad drehen und verschließen lässt. Ein zusätzlicher Antivibrationsstift sichert die Klemmbolzen auch im sehr harten Betrieb. Montage- und Instandhaltungsarbeiten an den Seitenabdichtungssystemen können Service-Techniker sicher von den Seiten der Förderanlage aus vornehmen. Die einzelnen Komponenten sind korrosionsgeschützt und hoch belastbar. Damit weisen sie eine hohe Lebensdauer auf.

Der Seitenabdichtungsgummi übt bei allen drei Systemen keine Zugkraft auf das Band aus. Damit kommt es zu keinem vorzeitigen Verschleiß oder zu Riefen an der Banddecke. Mit den LRS15-R und LRS15-PU hat Flexco Seitenabdichtungsgummis im Programm, die sich einfach installieren und schnell warten lassen. In Kombination mit den Befestigungselementen bieten sie hocheffektive Lösungen. Für die Montage sind weder Schrauben, Muttern noch zusätzliche Spezialwerkzeuge erforderlich.

Über FELXCO

Die Flexible Steel Lacing Company (FLEXCO) mit Sitz in Downers Grove in Illinois/USA ist der international führende Spezialist für mechanische Transportbandverbindesysteme, Bandabstreifer, Bandzentrierstationen, Prallbetten und Trommelbeläge für leichte und schwere Transportbänder. Mit den innovativen Lösungen können Anwender Stillstandzeiten erheblich reduzieren und ihre Produktivität steigern. Die FLEXCO Europe GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FLEXCO mit Sitz im schwäbischen Rosenfeld, wo die Unternehmensgruppe derzeit rund 60 Mitarbeiter beschäftigt.

More information on Flexco Europe

Google Search – Web

Google Search – Images

Flexco Europe on the Portal

Flexco Europe Videos on bulk-online

Flexco Europe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *